Wie werden Waffeln knusprig? Die besten Tipps und ein Rezept

Die einen mögen ihre Waffeln lieber richtig schön knusprig, die anderen mögen sie weicher. Wie man sie am liebsten mag, ist ganz sicher Geschmackssache. Ob die Waffeln knusprig oder weich werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. 

Da ist einmal das Waffel Rezept, das ist ganz wichtig. Es gibt Rezepte, bei denen die Waffeln eher weich bleiben, bei anderen werden sie durch die Zusammensetzung und die Auswahl der Zutaten krosser.
Auch beim Backen sollte man einige Dinge beachten, wenn die Waffeln knusprig werden sollen. Neben der Einstellung des Waffeleisens ist auch die Lagerung der Waffeln wichtig. Hier sind die besten Tipps für schöne, krosse Waffeln im Überblick:

Hinweise zum Waffelteig

  • Waffelteige werden normalerweise entweder mit Milch oder mit Mineralwasser zubereitet. Bei der Auswahl des Rezepts sollte man wissen, dass Waffeln mit Milch (oder Sahne) eher weich bleiben, während Waffeln mit Mineralwasser knusprig werden. Sie können auch bei Ihrem Lieblings Waffelrezept Milch gegen Mineralwasser austauschen.
  • Eischnee sorgt zum einen dafür, dass die Waffeln schön locker werden. Es macht sie aber auch knusprig. Trennen Sie also die Eier und schlagen Sie das Eiweiß zu Schnee. Heben Sie es erst kurz vor dem Backen unter.
  • Sie können einen Teil des Mehls durch Speisestärke ersetzen, das macht die Waffeln ebenfalls knusprig. Aber nicht zu viel, denn darunter leidet der Geschmack, maximal ein Viertel.
  • Falls Sie Zucker im Rezept reduzieren, werden die Waffeln weicher. Denn Zucker karamellisiert beim Backen und sorgt für die schöne Kruste. Reduzieren Sie daher in einem Waffel Rezept nicht den Zuckeranteil, wenn Sie krosse Waffeln bevorzugen.

Mit diesen Tipps backen Sie knusprige Waffeln

Für die Knusprigkeit entscheidend ist aber nicht nur das Waffel Rezept selbst. Auch beim Backen gibt es einige Kniffe, mit denen Sie die Konsistenz beeinflussen können.

  • Ein gutes Waffeleisen ist die Grundvoraussetzung für krosse, knackige Waffeln. Es sollte heiß genug sein. Lesen Sie hier, worauf es beim Kauf eines Waffeleisens ankommt. Herzwaffeln sind dünner und werden knackiger, aber auch belgische Waffeln können kross gebacken werden.
  • Falls Ihr Waffeleisen einen Schalter für "Cross" hat, wählen Sie diesen. Ansonsten wählen Sie die höchste Bräunungsstufe oder eine darunter.
  • Auch wenn Sie ein beschichtetes Waffeleisen haben, für die Knusprigkeit sollte das Eisen eingefettet werden. Das Fett hilft beim Karamellisieren der Teigoberfläche und macht sie knusprig. Verwenden Sie ein geschmacksneutrales Pflanzenöl (am besten Sonnenblumenöl) oder Butterschmalz.
  • Nach dem Backen werden die Waffeln auf einen Rost gelegt, damit sie abkühlen können. Wenn Sie die Waffeln auf einen Teller legen oder sogar übereinander stapeln, bevor sie vollständig abgekühlt sind, werden sie immer weich! Dies ist übrigens der Fehler, der schätzungsweise am häufigsten beim Backen von Waffeln gemacht wird! Die Waffeln werden also nebeneinander auf einem Rost abgekühlt, sodass die Luft zirkulieren kann.

Hier ein Rezept für knusprige Waffeln

Zutaten für ca. 6 Waffeln:
200 g Mehl
50 g Speisestärke
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
145 g weiche Butter
250 ml Mineralwasser
  1. Heizen Sie das Waffeleisen vor.
  2. Mischen Sie zu zuerst Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer separaten Schüssel. 
  3. Schlagen Sie die Butter schaumig und rühren Sie den Zucker unter. 
  4. Jetzt wird das Ei untergerührt. 
  5. Nach und nach die übrigen Zutaten hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Hinweis: Lassen Sie den Teig nicht zu lange stehen, er sollte sofort gebacken werden.

Alternativ finden Sier hier ein weiteres Grundrezept für Herzwaffeln!